Städtisches Orchester (Foto: Thomas Schuster)

Selten Gehörtes und Altbekanntes: Das Städtische Orchester lädt zu seinem beliebten Herbstkonzert ein

Foto: Thomas Schuster

Am Sonntag, 26. November 2023 (Totensonntag), findet um 17 Uhr in der Stadthalle St. Ingbert wieder das traditionelle Herbstkonzert des Städtischen Orchesters St. Ingbert statt.

Hierfür hat das Orchester ein interessantes Programm, bestehend aus eher unbekannten Werken sowie bekannten klassischen Melodien, zusammengestellt. Außerdem präsentieren sich mit Ulrike Hempelmann, Flöte, und Julius Paul, Klavier, gleich zwei Solisten. Aus Anlass des 300. Geburtstages von Carl Friedrich Abel kommt ein Konzert für Flöte und Streicher von diesem eher selten zu hörenden Komponisten zur Aufführung. Mit Ulrike Hempelmann ist dabei sogar eine Solistin aus den eigenen Reihen des Orchesters zu hören. Ebenfalls eher selten zu hören ist die frühe Ouvertüre in D-Dur von Franz Schubert.

Daneben werden aber auch sehr bekannte Stücke wie die 1. Arlésienne-Suite von Georges Bizet, die Polka aus der Oper „Die verkaufte Braut“ von Friedrich Smetana und das berühmte Andante aus dem Klavierkonzert C-Dur KV 467 von Wolfang Amadeus Mozart erklingen. Letzteres wird dargebracht von dem Pianisten Julius Paul.

Das Herbstkonzert findet – entgegen der Tradition – in diesem Jahr nicht am Volkstrauertag, sondern eine Woche später statt.

Eintrittskarten zum Preis von 12 €/10 € sind im Vorverkauf bei der Buchhandlung Klein in St. Ingbert oder direkt an der Abendkasse der Stadthalle erhältlich.

Das Städtische Orchester sucht Verstärkungen in allen Instrumentengruppen. Zögern Sie nicht, bei Interesse den 1. Vorsitzenden Bernhard Betz (Email: b-j.betz@t-online.de) zu kontaktieren. Aktuelle Informationen finden Sie auch auf der Webseite des Städtischen Orchesters unter www.orchester-igb.de.

Weitere interessante Artikel

2. Verkaufsoffener Sonntag in St. Ingbert – Ein Tag voller Erlebnisse in der Innenstadt

Der Frühling hält weiter Einzug in St. Ingbert, und mit ihm naht der 2. Verkaufsoffene Sonntag im Rahmen des Frühlingsfestes am 21. April 2024. Der Verein Handel & Gewerbe St. Ingbert e.V. (HGSI) möchte an diesem Tag auf die Vielfalt der örtlichen Geschäfte aufmerksam machen. Die Besucherinnen und Besucher sollen das Ambiente der Innenstadt genießen und an diesem Nachmittag einfach mal „die Seele in der Sonne baumeln lassen“.