Verabschiedung des St. Ingberter Stadtrats: Oberbürgermeister dankt scheidenden Mitgliedern für ihr Engagement

Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer (Mitte) dankte und verabschiedete in der letzten Stadtratssitzung die scheidenden Ratsmitglieder. (Es fehlen Andreas Gaa und Manfred Lahm) [Bild: Florian Jung].

In der Abschlusssitzung der Legislaturperiode, die im Jahr 2019 startete, hat der Stadtrat von St. Ingbert vergangene Woche zum letzten Mal getagt. Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer nutzte zu Beginn der Sitzung die Gelegenheit, um den scheidenden Mitgliedern für ihr engagiertes Wirken im Dienste der Stadt zu danken.

Oberbürgermeister Dr Ulli Meyer sagte: „In den vergangenen fünf Jahren haben Sie als Ratsmitglieder eine enorme Verantwortung für die Bürger dieser Stadt getragen und zahlreiche wegweisende Entscheidungen für die Zukunft von St. Ingbert getroffen. Ihr Einsatz hat maßgeblich dazu beigetragen, das Stadtbild zu verändern und wichtige Projekte, um die Zukunft St. Ingberts zu sichern, voranzutreiben.“

Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer führte weiter aus: „Ruinen, wie das Alte Hallenbad und die Tischtennishalle wurden abgerissen, um Platz für neue städtebauliche Entwicklungen zu schaffen. Zudem stimmten der Rat der Umsetzung des Projektes Alte Baumwollspinnerei und der Ansiedlung des CISPA-Helmholtz-Zentrums für Cybersicherheit zu. Ein weiterer Meilenstein war die Erweiterung des Schwimmbades „das blau“.“

Im Rahmen der Verabschiedung wurden folgende scheidenden Ratsmitglieder für ihren Einsatz geehrt:

NameVornameJahrePartei
BachmannRainer5CDU
BehmannHerdis20SPD
De HaasSabine5Die Grünen
FriesKai6CDU
GaaAndreas15FDP
GriesHarald15SPD
HadamitzkyAnne5Die Linke
HauckMarkus15CDU
KönigMichael5Die Grünen
LahmManfred10CDU
LuckasOskar5AFD
MagenreuterThomas19CDU
MastFranz-Josef10SPD
MeierSven15SPD
MünzebrockCarina8CDU
ReißLothar10Familien-Partei
RothHelga10SPD
SchmittUrsula35CDU
StraßbergerEllen10SPD
StrobelChrista15CDU
WiethChristina10CDU

Der neu gewählte Stadtrat wird nächste Woche zur konstituierenden Sitzung zusammentreten.

Weitere interessante Artikel