A-
A+
Kontrast ändern


Flüchtlingshilfe

St. Ingberter helfen

Sachspenden

Wenn auch Sie mit Sachspenden geflüchteten Personen und bedürftigen Bürgerinnen und Bürgern in St. Ingbert helfen möchten, können Sie diese an verschiedenen Stellen abgeben. Die Stabsstelle Integration nimmt derzeit keine Spenden mehr an. Wir bedanken uns bei all denjenigen, die ihre Möbel gespendet und somit den St. Ingberter Flüchtlingen und anderen bedürftigen Personen zur Verfügung gestellt haben.

 

Adressliste Kleiderkammern

Adressliste Möbellager

 

 

 

Stadt sucht weiterhin privaten Wohnraum für Flüchtlinge

überwiegend für Familien

Knapp 125 Personen leben noch in städtischen Übergangswohnheimen. Wohnraum wird vorwiegend für Familien ab 3 Personen gesucht. Weitere Informationen zur Vermietung von Wohnraum an geflüchtete Personen bekommen Sie bei der Stabsstelle Integration:

06894-13 378             integration@st-ingbert.de
06894-13 792             wohnungen@st-ingbert.de

Nachdem die Höchstzahlen an Flüchtlingszuweisungen aus der Landesaufnahmestelle Lebach zum Jahreswechsel 2015/2016 erreicht wurden, kamen im Laufe des Jahres 2016 immer mehr Personen aus Krisenländern über den Familiennachzug nach St. Ingbert. Die Zuweisungszahlen gingen dagegen etwas zurück.

Durch die Vielzahl an angebotenem Wohnraum ist es der Stabsstelle Integration der Stadt St. Ingbert gelungen, über 980 Geflüchtete Personen in Wohnungen im gesamten Stadtgebiet unterzubringen. Dadurch konnten mehrere Ersteinrichtungen – wie z.B. die ehemalige Schillerschule in der Karl-Uhl-Straße mit einer Kapazität von 80 Personen und das ehemalige JVA-Gebäude in der Alten Bahnhofstraße mit einer Kapazität von 70 Personen – geschlossen werden und an die Abteilung "Gebäudemanagement" zwecks Folgenutzung übergeben werden. Auch die Turnhalle in der ehemaligen Schillerschule kann wieder durch Vereine genutzt werden.

Ein großer Dank gilt allen Bürgerinnen und Bürgern, die bereits ihren Wohnraum zur Verfügung gestellt haben.

Stabsstelle Integration

Leiter: Mike White  
06894 / 13 375

Vertreter: Daniela Ruppert
06894 / 13 378

Email: integration@st-ingbert.de


Sozialdienst:

Birgit Schöndorf                  0 68 94 /13 394

Daniela Ruppert                  0 68 94 /13 378

Joachim Lupp                      0 68 94 /13 381

 

Ehrenamtsbetreuung:

Peter Neymann                  0 68 94 / 13 376

Wohnraumbeschaffung:

Reinhard Ottlik                   0 68 94 / 13 380

Petra Noss                           0 68 94 / 13 374

Email: wohnungen@st-ingbert.de


Integrationsbetreuung:

Mike White                          0 68 94 / 13 375

 

 

Informationen zum dowload

Wie kann ich ehrenamtlich helfen?

Kontaktformular für ehrenamtliche Flüchtlingshelferinnen und –helfer

Viele helfende Hände (und Köpfe) haben in den vergangenen Wochen und Monaten nach der Ankunft von Flüchtlingen uns als Mittelstadt St. Ingbert unterstützt. Diese ehrenamtliche Hilfe wird weiterhin dringend benötigt, u.a. bei der Vermittlung von Deutschkenntnissen, bei der Betreuung der Hausaufgaben, bei der Integration in Sportvereinen, bei Arzt- oder Behördengängen, oder aber als Übersetzer.

Wenn Sie ehrenamtlich helfen wollen, füllen Sie bitte den nachstehend aufgeführten Fragebogen aus.

Fragebogen zum download.