A-
A+
Kontrast ändern


News

14.08.2019

Verdun und sein Memorial

Am Samstag, 14. September 2019, bietet die Biosphären-VHS St. Ingbert unter der Leitung von Sonja Colling-Bost und Jürgen Bost eine Studienfahrt nach Verdun an.

Wer Verdun ansteuert, folgt Wegen der Erinnerung in Lothringen: Die Schlachtfelder sind immer noch ein Ort ablesbaren Grauens, Anlass für Mythenbildung und literarische Aufarbeitung auf beiden Seiten. Der Ort ist von unübersehbarer Bedeutung für die Herausbildung der deutsch-französischen Freundschaft und die Vereinigung der europäischen Nachbarländer - nach einem weiteren Weltkrieg auf europäischem Boden.

Ein Besuch des völlig neu konzipierten Mémorial in unmittelbarer Nachbarschaft zum Soldatenfriedhof und Ossuarium Douaumont verbindet in einer herausragenden museografischen Inszenierung Bildungs- und Erlebniswelten auf beeindruckende Weise und vermittelt den Besuchern einen authentischen Eindruck von der Schlacht um Verdun. Beim Rundgang durchs Museum steht nunmehr allein das Leben des einzelnen Soldaten im Mittelpunkt, sei es nun ein Deutscher oder ein Franzose.

Selbstverständlich bleibt auch noch Zeit zum Erkunden der ehrwürdigen Bischofsstadt und ihrer Monumente. Verdun bietet weitaus mehr als kriegerische Reminiszenzen in einer Tausende von Hektar umfassenden Mondlandschaft.

Hier findet sich so manches Bemerkenswerte von der als Symbol kaiserlicher Macht entstandenen romanischen Kathedrale bis zum monumentalen Siegesdenkmal auf der gallo-römischen Stadtmauer.

Anmeldung bis 19. August 2019 erforderlich.

Weitere Informationen bei der Geschäftsstelle der Biosphären-VHS St. Ingbert, Kaiserstr. 71, Tel. 06894/13-723, Fax: 06894/13-722 oder vhs@st-ingbert.de.

 

Foto: Jürgen Bost, Memorial de Verdun