In St. Ingbert gibt es eine breit gefächerte Vereinslandschaft mit vielen tatkräftigen Mitgliedern. Der Stadt St. Ingbert ist es ein wichtiges Anliegen, dieses Engagement zu unterstützen und Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer lädt regelmäßig zu Vereinskonferenzen ein. Am Montag, 18. März 2024, fand die erste Präsenzkonferenz im Rathaus statt. Großes Interesse bei den Beteiligten fand das Thema

Vereinskonferenz 2024 in St. Ingbert – Ingobertushalle, Fun Ferien und Baumwollspinnerei standen auf der Agenda

In St. Ingbert gibt es eine breit gefächerte Vereinslandschaft mit vielen tatkräftigen Mitgliedern. Der Stadt St. Ingbert ist es ein wichtiges Anliegen, dieses Engagement zu unterstützen und Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer lädt regelmäßig zu Vereinskonferenzen ein. Am Montag, 18. März 2024, fand die erste Präsenzkonferenz im Rathaus statt.

Großes Interesse bei den Beteiligten fand das Thema „Sachstand Ingobertushalle“. Peter Raven, im Bereich Gebäudemanagement verantwortlich für das Projekt, gab den Teilnehmern einen Überblick über die Gesamtsituation und was an Bau- bzw. Reparaturmaßnahmen geleistet wurde. Positiver Ausblick: Die Halle kann wahrscheinlich nach den Sommerferien wieder für den Vereins- und Schulsport geöffnet werden.

Die „Fun Ferien Dengmert“ sind mittlerweile fester Bestandteil des städtischen Angebotes für Kinder und Jugendliche in den Ferien. Der große Erfolg entstand nicht zuletzt wegen des großartigen Engagements der Vereine. Jörg Henschke vom Kinder- und Jugendbüro St. Ingbert informierte die Vereinsvertreter über die Möglichkeiten und warb für eine rege Teilnahme und Angebote der Vereine.

Das Projekt „Baumwollspinnerei mit Vernunft“ stand an diesem Abend besonders im Fokus. Das Raumkonzept für das Gebäude, in das Verwaltung und Albert-Weisgerber-Museum einziehen werden, wurde vorgestellt. Einige Räume und das Außengelände bieten sich zur Nutzung durch Vereinsaktivitäten an. In einem World Café mit drei Workshop-Stationen konnten die Teilnehmer ihre Ideen zu möglichen Formaten und Nutzungskonzepten wie auch zu den Ausstattungsbedürfnissen für Vereine adressieren. Tolle Ideen gab es, wie die Kunst Weisgerbers mit Vereinsaktivitäten zusammengebracht werden könnte. Am Ende bestimmten Zuspruch und Begeisterung den Ausblick auf das neue Stadtquartier, das in und um die Baumwollspinnerei entstehen wird. Heike Hartinger, Moderatorin der Veranstaltung, stellte fest:

„Wie schon beim Künstlerforum und dem Tag der offenen Tür hat dieses weitere Beteiligungsformat gezeigt, welch positive Grundstimmung die Bevölkerung diesem Projekt entgegenbringt.“

Fotos: Florian Jung

Weitere interessante Artikel

2. Verkaufsoffener Sonntag in St. Ingbert – Ein Tag voller Erlebnisse in der Innenstadt

Der Frühling hält weiter Einzug in St. Ingbert, und mit ihm naht der 2. Verkaufsoffene Sonntag im Rahmen des Frühlingsfestes am 21. April 2024. Der Verein Handel & Gewerbe St. Ingbert e.V. (HGSI) möchte an diesem Tag auf die Vielfalt der örtlichen Geschäfte aufmerksam machen. Die Besucherinnen und Besucher sollen das Ambiente der Innenstadt genießen und an diesem Nachmittag einfach mal „die Seele in der Sonne baumeln lassen“.