Ortsrat St.Ingbert - Mitte übergibt Zuschussbescheide an die Vereine

Ortsrat St.Ingbert – Mitte übergibt Zuschussbescheide an die Vereine

Die Vereine erhielten von Ortsvorsteherin Irene Kaiser und dem Ortsrat Zuschussbescheide (Foto: M. Dahl)

Nach 3 Jahren coronabedingter Pause wurde im Ortsrat der Wunsch geäußert, die Übergabe der Zuschussbescheide an kulturtreibende und jugendpflegetreibende Vereine wieder im Rahmen einer kleinen Feierstunde durchzuführen.

Der Ortsrat Mitte unterstützt schon seit vielen Jahren die Arbeit der Vereine, die sich um Jugendpflege und die kulturelle Vielfalt in unserer Stadt kümmern.

So wurden Mitte September auf Vorschlag der fraktionsübergreifenden Arbeitsgruppe

„Vereine“ die Zuschüsse für kulturtreibende und jugendpflegetreibende Vereine vom Ortsrat einstimmig beschlossen.

Ortsvorsteherin Irene Kaiser begrüßte am vergangenen Montag mehr als die Hälfte der eingeladenen Vereinsvertreter/innen im DJK Clubheim.

„Es handelt sich bei den Zuschüssen vom Ortsrat meist nicht um große finanzielle Beträge. Wir können damit aber auf jeden Fall die Arbeit der Vereine unterstützen und damit unsere Wertschätzung und unseren Dank für die geleistete Arbeit zum Ausdruck bringen, “ so die Ortsvorsteherin in Ihrer Begrüßungsrede.

Ihr Dank galt auch der Verwaltung und hier ganz besonders Frau Pieter und Herrn Henschke für Ihre Unterstützung, wie auch den Mitgliedern der Arbeitsgruppe unter Leitung von Marlies Bier.

Nach dem Verteilen der Zuschussbescheide durch die anwesenden Ortsratsmitglieder war noch Gelegenheit, bei einem kleinen Umtrunk miteinander ins Gespräch zu kommen, Gedanken, Meinungen und Ideen auszutauschen.

 

Text: I. Kaiser / Ortsrat

Weitere interessante Artikel

Rainer Henrich feierte 90. Geburtstag – Ein Leben für St. Ingbert

Mitte Mai feierte Rainer Henrich seinen 90. Geburtstag. Er ist in St. Ingbert kein Unbekannter, hat er sich doch als Ortsvorsteher von St. Ingbert-Mitte jahrzehntelang für das gesellschaftliche und kulturelle Leben in St. Ingbert engagiert. Oberbürgermeister Ulli Meyer und Ortsvorsteherin Irene Kaiser gratulierten persönlich und lobten sein unermüdliches Engagement für seine Heimatstadt.