Besuchshund Lenny sorgt für Freude bei den Senioren (Bild: M. Panzer).

Hund Lenny und Susanne Carstensen bereiten Senioren Freude

Besuchshund Lenny sorgt für Freude bei den Senioren (Bild: M. Panzer).

Besuchshund Lenny sorgt für Freude bei den Senioren (Bild: M. Panzer).

Die St. Ingberterin Susanne Carstensen und ihr Hund Lenny besuchen wöchentlich Menschen im Seniorenheim, um ihnen zuzuhören und Freude zu bereiten.

Die Ausbildung zum „Besuchsdienst mit Hund“ haben Susanne Carstensen und ihr Hund Lenny beim Malteser Hilfsdienst absolviert. Zuvor musste Lenny jedoch einen Wesenstest ablegen, den auch nach der offiziellen Prüfung alle zwei Jahre wiederholen muss. „Lenny ist unglaublich sanft, freundlich und offen“, erzählte Susanne Carstensen. Tatsächlich begrüßt er alle Menschen, die er mit seinem Frauchen trifft, durch freundliches Schwanzwedeln und Schnuppern. Susanne Carstensen ist gebürtige Kielerin, lebt aber seit 1992 im Saarland und arbeitet als Verwaltungsfachangestellte im Saarland. Lenny ist ein Sheltie, eine Rasse, die wie ein Collie aussieht, nur kleiner ist. Und lieb ist der achtjährige Lenny auch. Geduldig lässt er sich von den Menschen streicheln, „er geht ganz toll auf die alten Menschen ein“, berichtet sein Frauchen.

Ein Hund zum Knuddeln, ein Mensch zum Gernhaben

Und das ist auch wirklich zu sehen. Kaum kommt er zu seinem wöchentlichen Besuch ins St. Ingberter Seniorenheim, wird er von den Senioren liebevoll begrüßt – ganz wie ein alter Freund. „Ja, da ist ja mein Lenny. Hallo mein Lieber“, freute sich eine ältere Dame. Lenny verweilt ein wenig bei ihr, lässt sich streicheln und geht dann weiter zur nächsten Dame am Tisch, um diese zu begrüßen.

Doch auch Susanne Carstensen ist den meisten Bewohnern eine liebe Freundin. Einige nennt sie beim Vornamen, zu allen hat sie ein herzliches Verhältnis, umarmt sie, stellt ganz persönliche Fragen. „Ich bin jede Woche für etwa 1,5 Stunden im Bruder-Konrad-Haus“, erzählt Susanne Carstensen – ehrenamtlich, das versteht sich für sie von selbst. „Irgendwann sind wir alle alt und freuen uns über Besuch. Und die Senioren sind so herzlich, sie geben mir unglaublich viel zurück“, schwärmt sie.

Den Besuchsdienst mit Hund bietet der Malteser-Hilfsdienst e. V. in St. Ingbert und anderen Kommunen kostenfrei an. Im Gegenzug für ihre Besuche in den Seniorenheimen bekommen die ehrenamtlichen Hundeführer in St. Ingbert die Hälfte der Hundesteuer erstattet. „Der Besuchsdienst mit Hund ist wichtig für die Senioren. Sie haben weitere soziale Kontakte und einen regelmäßigen Termin, auf den sie sich freuen“, lobt Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer.

Lenny und Susanne Carstensen sind ein Paradebeispiel: Er ist ein Hund zum Knuddeln und sie ist ein Mensch, den man einfach gernhaben muss! „Es macht mir so viel Spaß, eine Stunde Zeit in der Woche zu verschenken“, räumt Susanne Carstensen ein. Ein sehr wertvolles Geschenk!

Weitere interessante Artikel