Radverkehr in St. Ingbert

Das Fahrrad als Fortbewegungsmittel wird immer beliebter. St. Ingbert hält aktuell rund 36 km Infrastruktur für den Fahrradverkehr vor. Im Stadtgebiet sind hierbei viele unterschiedliche Führungsformen des Radverkehrs vertreten. Es finden sich sowohl Schutzstreifen, Radfahrstreifen und Mehrzweckstreifen als auch gemeinsame und getrennte Geh- und Radwege im Ein- und Zweirichtungsverkehr.

Die Stadtverwaltung St. Ingbert hat im Jahr 2020 in Verbindung mit einem breit angelegten Partizipationsprozess ein neues Radverkehrskonzept erarbeiten lassen. Hierbei wurde auf Basis eines Wunschliniennetzes das Radverkehrsnetz für St. Ingbert neu strukturiert, Achsen priorisiert und Handlungsbedarfe zur Attraktivierung definiert. Ergänzend dazu wurden Maßnahmen aus den Bereichen "Ausbau und Qualifizierung des Fahrradparkens", "Service für den Radverkehr", "Verkehrssicherheit", "Pflege und Instandhaltung", "Öffentlichkeitsarbeit" und Radtourismus/Freizeitradverkehr" herausgearbeitet.

Ziel der Stadt Ingbert ist es, den Radverkehr zu fördern und den Radverkehrsanteil zu erhöhen. Dazu ist der Radverkehr als System zu denken, zu fördern und zu planen. Zu diesem System gehören die Infrastruktur, Serviceangebote und die Kommunikation rund um das Radfahren. Durch Aktivitäten in allen diesen Bereichen sind die vorhandenen Potenziale des Radverkehrs auszuschöpfen und die Erhöhung des Radverkehrsanteils zu erreichen. Es soll ein attraktives Netz geschaffen werden, welches den kürzesten und schnellsten Weg bietet und alle wichtigen Ziele anbindet.

Der Mobilitätsmanager in St. Ingbert ist auch zentraler Ansprechpartner für Fragen zum Radverkehr. Durch die Arbeit des Mobilitätsmanagers wird der Radverkehr stärker in den Fokus der Öffentlichkeit, der Politik und der Verwaltung gerückt, ohne dabei aber die anderen Verkehrsarten aus den Augen zu verlieren. Der Mobilitätsmanager trägt innerhalb der Verwaltung dazu bei, die Maßnahmen und Projekte zur Radverkehrsförderung noch besser zu bündeln. Darüber hinaus vertritt der Mobilitätsmanager die Stadt St. Ingbert in der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen des Landes und in einer regionalen Arbeitsgruppe auf Kreisebene. Er nimmt die Fragen und Wünsche der Bürgerinnen und Bürger sowie der Interessengruppen des Radverkehrs auf, prüft die Anregungen im konzeptionellen Zusammenhang und leitet sie an die bei der Umsetzung beteiligten Abteilungen weiter. Er gibt auf Basis des Radverkehrskonzepts auch selbständig Anstöße für den Ausbau des städtischen Radwegenetzes.

 

Ansprechpartner

M. Sc. Dennis Becker

Telefon: 06894 / 13 346

 

Weitere Informationen zum Download

Radverkehrskonzept St. Ingbert

Ergebnisdokumentation der Planungsradtour

Kontakt

Dennis Becker

Telefon: 06894 / 13 346

 



Ausdrucken