News

Der aus Neuweiler stammende Andreas Müller wird ebenfalls als Kettensägen-Künstler an der Veranstaltung teilnehmen (Foto: Andreas Müller privat).

09.08.2022

Am Wochenende fliegen in St. Ingbert die Späne

In St. Ingbert findet am kommenden Wochenende eine Vorentscheidungsrunde zur Deutschen Speedcarving-Meisterschaft statt. Auf der Wiese rund um den Schutzpatron Ingobertus am Ortseingang von Sengscheid treffen sich 29 Künstler aus ganz Deutschland, um ausgefallene Skulpturen aus Holzstämmen herauszuschnitzen.

Ein besonderes Highlight dabei ist das Speedcarving, bei dem die Kettensägen-Virtuosen in kürzester Zeit ihr Können unter Beweis stellen. Anschließend werden die Kunstwerke direkt vor Ort versteigert. Hier ist es durchaus möglich, eine einzigartige Skulptur zu einem Schnäppchenpreis zu ergattern. 

Am Samstag findet das Speedcarving um 14 Uhr statt, am Sonntag bereits um 13 Uhr. Als besonderes Highlight wird am Sonntag gegen 16.30 Uhr eine Profikettensäge "Husqvarna550xp MarkII" inklusive einer Holzskulptur versteigert. Der Erlös geht in voller Höhe an den Verein "Läufer gegen Krebs e. V., der Spenden für krebskranke Kinder sammelt.

Riese Kreuzmann wird künftig den Sagenweg am Stiefel bereichern

Der Ortsrat St. Ingbert-Mitte finanziert aus seinem Budget den ca. 2,50 m großen Riesen Kreuzmann, der von einem der Kettensägen-Künstler als Unikat erschaffen wird.

Das Programm beginnt an beiden Tagen, 13. und 14. August, um 10 Uhr. Weitere Infos über den Bus-Sonderverkehr unter t1p.de/uqw8y

Parkmöglichkeiten finden Sie auch an der Straße Richtung Reichenbrunn, Waldparkplatz am Schafkopf.

Veranstalter ist der Heimat- und Verkehrsverein St. Ingbert e. V. in Zusammenarbeit mit dem Ortsrat St. Ingbert-Mitte.




Ausdrucken