A-
A+
Kontrast ändern


Wissenschaftsforum:

Funktionen des Immunsystems bei Krebsentstehung und Therapie - Neue Erkenntnisse in der Tumorimmunologie

Dienstag,
20.08.
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: Ehemaliges Konsum, Alte Schmelz 64
Veranstalter:  Wissenschaftsforum

Referentin ist. Dr. Barbara Walch-Rückheim vom Institut für Virologie, Zentrum für Human- und Molekularbiologie (ZHMB), Universität des Saarlandes, Homburg. Die Veranstaltung findet im ehemaligen Konsum, Alte Schmelz 64, statt.
Eine sich bildende Krebszelle steht im ständigen Kontakt mit ihrer Umgebung und interagiert mit dem angrenzenden Gewebe, dem sogenannten Tumormikromilieu. Dabei beeinflussen Krebszellen neben Bindegewebszellen auch Zellen der Immunabwehr. Diese Interaktionen setzen Mechanismen in Gang, welche entscheidend zur Krebsentstehung beitragen. Der Vortrag gibt Einblicke in die Funktionsweise der körpereigenen Immunabwehr. Er zeigt anhand aktueller experimenteller Forschungsergebnisse zum Gebärmutterhalskrebs, einer durch Tumorviren induzierten Krebsart, in welcher Art und Weise die Immunabwehr von Krebszellen beeinflusst und gestört wird. Der Vortrag geht weiterhin darauf ein, dass die Anwesenheit bestimmter Immunzelltypen die Krebsentstehung sogar begünstigen und wie die gewonnenen Erkenntnisse als Grundlagen für neue Therapiestrategien dienen könnten. Die Referentin Barbara Walch-Rückheim ist Mitglied des ZHMB-Rates, des Beirats für Frauenfragen der UdS und des Bereichsrates für klinische Medizin an der Medizinischen Fakultät des UdS. 2019 erhielt sie für ihre Forschung den „Young Investigator Award“ der Deutsche Krebsgesellschaft - Abteilung Experimentelle Krebsforschung (AEK).