A-
A+
Kontrast ändern


Seminar Rau(h)nächte

Montag,
06.01.
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: Kulturhaus

6. Januar 2020, 19:00 bis 21:15 Uhr

Treffpunkt: Kulturhaus

Preis: 25,00 EURO

Kurs-Nr.: 1.1148

 

Seminar Rau(h)nächte

Bei den so genannten Rauhnächten handelt es sind um einige Nächte um den Jahreswechsel, denen im europäischen Brauchtum eine besondere Bedeutung zugemessen wird. Meist handelt es sich um die Zwölf Weihnachtstage vom Weihnachtstag (25. Dezember) bis zum Fest der Erscheinung des Herrn (6. Januar). Nach dem Volksglauben zogen sich die stürmischen Mächte der Mittwinterzeit in der Nacht auf den 6. Januar zurück. Die zwölf Rauhnächte waren als Bauernregel bestimmend für das Wetter der zwölf Monate des neuen Jahres. Je nach Region unterscheidet sich die Anzahl der Rauhnächte zwischen drei und zwölf Nächten. Als die vier wichtigsten Rauhnächte werden bezeichnet: 20./21. Dezember Thomasnacht, der kürzeste Tag des Jahres, 24./25. Dezember, Heiliger Abend, 31. Dezember/1. Januar, Silvester und 5./6. Januar Erscheinung des Herrn.

 

Im vhs-Seminar Die Kraft der Rauhnächte führt Seminarleiterin Elisabeth Pintarelli in die Thematik ein. Es werden dabei Rituale vorgestellt, die traditionell in dieser Zeit praktiziert werden und wurden. Die Teilnehmer erhalten Anregungen und Anleitungen, wie sie die Rauhnächte begehen können und wie sie die Zeit zur inneren Einkehr für sich nutzen können. Die Besonderheiten des Räucherns werden ebenso thematisiert wie Rituale für diese Zeit, wichtige Symbole für den Alltag und zur Unterstützung des Allgemeinbefindens sowie die Erarbeitung von Wunschzetteln. Im Januar wird darüber hinaus ein Nachtreffen durchgeführt, bei dem die Teilnehmer ihre Erfahrungen austauschen können und weiterführende Informationen erhalten, wie sie das Thema auch im Jahresverlauf noch weiter verfolgen können.

 

Wagen Sie zusammen mit Elisabeth Pintarelli den Weg nach innen, gehen Sie in Resonanz mit sich selbst und erleben Sie die Kraft der Rituale, die schon seit Urzeiten durchgeführt wurden und bis heute an Bedeutung nicht verloren haben.

 

Hinweis: Mitzubringen sind zu beiden Terminen eine Decke, ein Kissen, bequeme Kleidung.

Mit Elisabeth Pintarelli