A-
A+
Kontrast ändern


Lesung mit Dagmar Leupold

Dagmar Leupold liest aus "Dagegen die Elefanten". Eine Lesung des St. Ingberter Literaturforums

Mittwoch,
30.11.
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: Stadtbücherei St. Ingbert, Kaiserstr. 71

Dagmar Leupold lebt als Schriftstellerin und Übersetzerin in München. Ihr Werk umfasst Romane, Erzählungen, Gedichte und Essays. 2022 erschien ihr neuestes Buch „Dagegen die Elefanten“, das auf die Longlist zum Deutschen Buchpreis aufgenommen wurde. Zum Inhalt: Herr Harald ist der Mann in der Garderobe. Er gehört zum Theater wie der Vorhang, aber niemand kommt seinetwegen, das Rampenlicht ist für andere. Er nimmt den Menschen die Mäntel ab, die Taschen, was immer sie ihm anvertrauen, um für kurze Zeit unbeschwert zu sein, und wartet bis zum Schlussapplaus, das ist sein Einsatz. Doch eines Abends bleibt ein Mantel zurück, und in dem Mantel findet sich eine Pistole. Herr Harald trägt sie nach Hause, nur: Was will er damit tun? Er kann sich schlecht gegen alles zur Wehr setzen, was ihm an der Welt und den Mitmenschen als Zumutung erscheint. Aber vielleicht kann er ihre Aufmerksamkeit auf jemanden lenken, der wie er ein Schattendasein führt: die Frau, die für einen anderen die Noten umblättert und die er aus der Ferne verehrt. Der tragische wie komische Protagonist dieser hinreißend erzählten Geschichte ist ein Held des Alltags, ein Mann in Dienstkleidung, einer, dem es niemand dankt. Und gäbe es die Literatur nicht – und Autorinnen wie Dagmar Leupold –, wie sollten wir wissen, was für ein Reichtum an Gedanken und Gefühlen, wie viel waches Leben und wehe Sehnsucht sich dahinter verbirgt. (Quelle: Jung & Jung Verlag Salzburg).

 

Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung findet unter den zu diesem Zeitpunkt gültigen Hygienebestimmungen statt.

 

Info und Anmeldung: Stadtbücherei St. Ingbert, Tel. 06894/9225711, E-Mail stadtbuecherei@st-ingbert.de