A-
A+
Kontrast ändern


Krimi-Lesung mit Klaus Brabänder

Klaus Brabänder liest aus "Bienenstich" und "Neumayer". Lesung des St. Ingberter Literaturforums

Mittwoch,
08.12.
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: Stadtbücherei St. Ingbert, Kaiserstr. 71

Klaus Brabänder,

1955 in Neunkirchen geboren, Bauingenieur und Schriftsteller.

Mittlerweile liegt das Hauptaugenmerk von Brabänder auf Kriminalgeschichten, in denen nicht das übliche Morden aus niedrigen Motiven im Vordergrund steht. Vielmehr werden dort aktuelle Themen mit ungewöhnlichen Typen und Motiven kombiniert.

„Bienenstich“, der 8. Krimi mit „Josch“ Schaum erschien schon 2020. Mitten in der Covid-19-Pandemie. 2021 kam dann der 9. Krimi „Neumayer“.

 

Der jetzt pensionierte Hauptkommissar „Josch“ Schaum, endlich mit seiner Marion verheiratet, muss sich erst noch mit seinem neuen Lebensabschnitt anfreunden. So kommt ihn der für den neuen Bürgermeister sehr peinliche Vorfall gerade recht: Nach einem Unwetter wird eine Urne auf dem Friedhof von Spiesen-Elversberg vermisst. Da muss er natürlich mitmischen…

Außerdem stellt der Autor im 2. Teil der Lesung seinen neusten Krimi „Neumayer“ vor:

Anke Neumayer meldet ihren Ehemann Simon als vermisst. Kein Mensch weiß, wo der Kerl steckt, aber die Polizei kann vorläufig nichts für die verzweifelte Frau tun. Angeblich wurde er nach seinem Verschwinden noch einmal gesehen. Im Wald nahe Spiesen wird eine männliche Leiche gefunden. Handelt es sich um den verschwundenen Simon Neumayer? Nichts passt zusammen!

 

Die Lesung wird musikalisch begleitet von Valerian Helbling.

 

Anmeldung erforderlich: Stadtbücherei Tel. 06894/9225711, E-Mail: stadtbuecherei@st-ingbert.de

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der geltenden Corona-Maßnahmen statt.