A-
A+
Kontrast ändern


News

Foto: Giusi Faragone / Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer (1.vl.) ernennt Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Backes zum Ehrenbürger und Zukunftsbotschafter der Stadt St. Ingbert

Foto: Giusi Faragone / Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer (1.v.l.) und Ministerpräsidentin Anke Rehlinger (Bildmitte) mit dem neuen Ehrenbürger und Zukunftsbotschafter der Stadt St. Ingbert, Prof. Dr. Dr. h. c. Michael Backes (r.)

Foto: Giusi Faragone / Prof. Dr. Dr. h. c. Michael Backes bedankte sich für die Ernennung und gab einen Ausblick auf neue Arbeitsplätze und Firmenausgründungen im Saarland und in St. Ingbert.

12.01.2023

Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Backes wird Ehrenbürger und Zukunftsbotschafter der Stadt St. Ingbert

Der Informatikprofessor sowie Gründungsdirektor und Geschäftsführer (CEO) des CISPA Helmholtz-Zentrums für Informationssicherheit, Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Backes ,wurde beim Neujahrsempfang der Stadt St. Ingbert zum Ehrenbürger und Zukunftsbotschafter geehrt. „Als Direktor des Competence Center CISPA, Professor der Universität des Saarlandes, jüngster Lebenszeit-Professor in Deutschland, Fellow der Max Planck Gesellschaft sowie Direktor des CISPA-Stanford Programms und mit deinen mehr als 300 Veröffentlichungen in führenden internationalen Zeitschriften und Tagungsbänden sowie als Träger zahlreicher renommierter Preise bist du ein echter Ausnahmewissenschaftler“, hob Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer ihn in seiner Laudatio hervor. „Und ganz wichtig: Du bist St. Ingberter und heimatverbunden.“

Denn mit seiner höchst erfolgreichen Karriere hatte Backes die Wahl, sich jeden Forschungsstandort der Welt auszusuchen. Er hat sich aber – seiner Heimat zuliebe – für den schwierigeren Weg entschieden. So hat er aus Eigeninitiative das Großforschungsprojekt des Bundes „CISPA“ im Saarland auf den Weg gebracht und zum führenden Forschungszentrum für Cybersicherheit der Welt ausgebaut. Im Saarland gibt es nichts Vergleichbares. „Mit der Niederlassung des CISPA Innovation Campus werden in St. Ingbert sehr viele neue Arbeitsplätze entstehen. Damit kommen auch viele Neubürger in die Stadt, die hier investieren werden. Mit deinem Einsatz leistest du einen wesentlichen Beitrag für das Wachstum unserer Stadt und damit für die Zukunft unserer Kinder“, so die Begründung des Oberbürgermeisters zur Verleihung der Würden. Auch Ministerpräsidentin Anke Rehlinger hob als Gast des Neujahrsempfangs der Mittelstadt die besondere Leistung von Prof. Backes hervor: „Als Innovationstreiber spielt das CISPA mit Professor Michael Backes ein wichtige Rolle im Saarland. Er erhält heute mehr als zu Recht die Ehrenbürgerwürde der Stadt St. Ingbert.“

Michael Backes dankte den Laudatoren für die lobenden Worte, doch: „Erfolg schafft niemand allein, deshalb muss die Anerkennung auf viele Schultern verteilt werden“, so seine Worte. Allen voran sei das „fantastische und engagierte CISPA-Team“ der Motor des Erfolgs. Die Landesregierung und die Stadtverwaltung seien wichtige Türöffner und seine Freunde, Förderer, Mentoren und nicht zuletzt seine Familie seien die wichtigsten Begleiter. „Das hier ist ‚dahemm‘“, deshalb habe er sich für das Saarland als Standort entschieden. „Und aus Neugier darauf, aus eigener Kraft etwas aus dem Nichts hochzuziehen.“ Mit „Etwas“ meint er neben den derzeitigen 450 Arbeitsplätzen weitere 1000 auf dem CISPA Innovation Campus in St. Ingbert, eine bereits vorhandene Finanzierung weiterer 100 Firmenausgründungen sowie Kooperationen mit wirklich großen Partnerunternehmen wie Airbus, „mit denen wir nur unter der Bedingung zusammenarbeiten, dass sie erhebliche Investitionen im Saarland tätigen“, versprach Backes.