A-
A+
Kontrast ändern


News

Bild: T. Bastuck / Die Preisträger des Lesesommers der Stadtbücherei v.l.n.r. Emily Klos, Michèle Tietz, Hamza Wahesh, Sophie Maier und Ilvi Grüntjes im Vordergrund Oberbürgermeister Ulli Meyer

Hamza Wahesh erhält von Oberbürgermeister eine Urkunde und von Karin Mostashiri (Leiterin Stadtbücherei) ein Spiel für die erfolgreiche Teilnahme.

14.10.2021

Lesesommer der Stadtbücherei war wieder voller Erfolg

In den Sommerferien veranstaltete die Stadtbücherei den zweiten Lesesommer. Fazit nach der Leseaktion: Es war wieder ein voller Erfolg, denn rund 140 Kinder nahmen an der Aktion teil. 71 Kinder liehen sich mehr als drei Bücher in der Bücherei aus. Angesagt waren die Bücher der Conni-Reihe, aber auch altbekannte Werke wie die „Die drei Fragezeichen“, „Die Olchis“ oder „Die drei Ausrufezeichen“. Weiterhin dominierten Erzählgeschichten und Sachbücher rund um Pferde. Insgesamt deckten die jungen Leserinnen und Leser ein breites Spektrum ab. So wurden auch Sachbücher, wie das „Guinness Buch der Rekorde“ oder Bücher der „Was ist Was“-Reihe ausgeliehen.

Stellvertretend für alle jungen Leseratten, wurden fünf Kinder in die Stadtbücherei eingeladen. Vergangene Woche ehrte Oberbürgermeister Ulli Meyer die Leseratten. Mit Abstand stand Emily Klos an der Spitze der Ehrungen. 24 Bücher verschlang die neunjährige Schülerin. Dabei interessierte sie sich hauptsächlich für Pferdebücher. Mit 13 Büchern belegte Sophie Meier (11 Jahre) den 2. Platz. Der achtjährige Hamza Wahesh las 11 Bücher und landete auf dem 3. Platz. Es folgten die siebenjährige Ilvi Grüntjes und die zwölfjährige Michèle Tietz, die jeweils 10 Bücher gelesen haben.

Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer freute sich über die große Teilnahme: „Ich finde es toll, dass ihr so umfangreich Bücher ausgeliehen und gelesen habt. Das ist eine tolle Leistung! Wer liest erweitert seinen Horizont und legt den Grundstein für Wissen und Allgemeinbildung.“

Alle anderen Teilnehmer erhalten eine Benachrichtigung, wenn die Urkunden und Gewinne abgeholt werden können.