A-
A+
Kontrast ändern


News

13.10.2021

Kinowerkstatt St. Ingbert öffnet im November für junge Filmliebhaber*innen ihre Türen

Jetzt anmelden

Vom 15. bis 19. November 2021 findet zum 20. Mal die SchulKinoWoche Saarland statt. Wie in den vergangenen Jahren können sich saarländische Schüler*innen auch bei der diesjährigen Jubiläumsveranstaltung auf ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm freuen. Dieses enthält neben spannenden Sonderreihen auch Filmgespräche mit Filmschaffenden und Medienpädagog*innen.

Die bisherigen Anmeldungen zeigen: Für jede Altersstufe ist ein Film dabei. So umfasst die diesjährige Filmauswahl rund 60 Filme und reicht von „Die Olchis – Willkommen in Schmuddelfing“ für Grundschüler*innen bis zu „Almanya – Willkommen in Deutschland“, der für Schüler*innen von Klassenstufe 6 bis 12 empfohlen wird und Teil des diesjährigen Sonderprogramms der Bundeszentrale für politische Bildung „60 Jahre Anwerbeabkommen mit der Türkei“ ist.

Die SchulKinoWoche Saarland ist die größte medienpädagogische Veranstaltung des Saarlandes und wird von dem in Berlin ansässigen Netzwerk für Film- und Medienkompetenz VISION Kino in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung des Saarlandes organisiert. Auf Einladung des Ministeriums für Bildung und Kultur haben Schulen die Möglichkeit, in den 17 teilnehmenden saarländischen Kinos Vormittagsvorstellungen zu besuchen. Die Filmauswahl wird jährlich aktualisiert und knüpft an die Lehrpläne einzelner Fächer an. So können mit dem Medium Film aktuelle Themen und gesellschaftspolitische Fragestellungen in den Unterricht integriert und mit den Schüler*innen diskutiert werden.

Die Kinowerkstatt St. Ingbert bietet auch ein diesem Jahr ein abwechslungsreiches und hochwertiges Filmprogramm für die Interessent*innen an. Mit der Literaturverfilmung „Fabian oder der Gang vor die Hunde“ (Klassenstufe 10-12) wird beispielsweise ein Drama gezeigt, welches das Schulbuchwissen über institutionelle Prozesse um einen subjektiven Blick ergänzt: Der Film zeigt eine vom Ersten Weltkrieg traumatisierte Generation, das zerstörerische Wirken unhinterfragter Autorität und die fragile Existenz in einer ungefestigten Demokratie. 

Den Besuch der Schüler*innen werden die Kinos mit allen notwendigen Hygienemaßnahmen entsprechend der geltenden Landes- und Beschulungsverordnungen und mit einem Blick auf die eigenen räumlichen Gegebenheiten gestalten.

Zur Vor- und Nachbereitung der Kinobesuche erhalten Lehrkräfte bei der Anmeldung Unterrichtsbegleitmaterialien in Form von pädagogischen Filmheften. Über die gesamten Film-, Veranstaltungs- und Fortbildungsangebote der SchulKinoWoche Saarland 2021 können sich Lehrkräfte im Projektbüro von den Kulturwissenschaftlern Stefan Lange und Leonie Müller informieren und beraten lassen.

Kontakt Projektbüro:

Tel. 06897 9399957

E-Mail: saarland@schulkinowochen.de

 

Weitere Informationen und Online-Anmeldung unter www.schulkinosaarland.de 

 

Freie Vorstellungen in der Kinowerkstatt

Kokon

15.11., 10:30 Uhr

Rocca verändert die Welt

16.11. 08:30 Uhr

Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

16.11., 10:30 Uhr

Deutschstunde

17.11., 08:30 Uhr

Fabian oder der Gang vor die Hunde

18.11., 10:30 Uhr

Hidden Figures-Unerkannte Heldinnen

19.11., 08:30 Uhr

Das schweigende Klassenzimmer

19.11., 10:45 Uhr