A-
A+
Kontrast ändern


News

29.08.2019

Biosphärenmarkt während der Ingobertusmesse vom 4. bis 6. Oktober 2019

Zum elften Mal findet der Biosphärenmarkt anlässlich der Ingobertusmesse am ersten Oktoberwochenende statt. St. Ingbert wird wieder zum Marktplatz für frische und gesunde Erzeugnisse aus der Region, denn Regionalität bedeutet Lebensqualität.

Bei der Landfrau kann man Apfelsaft, Apfelsecco und Apfelwein von den Streuobstwiesen des Bliesgaus probieren. Außerdem findet man feine hausgemachte Fruchtaufstriche, Konfitüren und Gelees aus heimischem Obst, auch vegane Brotaufstriche, Bio-Chutneys, -Gewürzmischungen, -Käse- und Fleischbegleiter. An den Marktständen werden ausgewählte Kräuteröle, Apfelessig, Senf, feine Edelbrände und Liköre aus der Region angeboten und die vielen kulinarischen Düfte, die den Besuchern in die Nasen steigen, machen Lust auf Kosten, Schmecken und Kaufen. Im Angebot sind auch Nüsse und Obst, verschiedene Sorten Bioland Rohesser und Salami, Wild-, Rind-, Lamm- und Wurstwaren, auch Spezialitäten vom Weidelamm aus St. Ingbert. Imker aus der Region präsentieren verschiedene Honigsorten, Biohonige und Imkereiprodukte.

Die Bäckerei Anstadt, die in diesem Herbst zum ersten Mal beim Biosphärenmarkt dabei sein wird, hat sich ein besonderes Angebot einfallen lassen: die 6-Pfünder Biosphärenbauernkruste; außerdem gibt es unterschiedliche Brotsorten, Kuchen und Kaffee aus fairem Handel.

 

Deftig geht es zu beim Bliesgauwirt "Jungholzhütte", der die Besucher mit seinen zwischenzeitlich beliebten hausgemachten Bauernbratwürsten und weiteren Spezialitäten aus der Biosphäre verwöhnt.

 

Beim Biosphärenmarkt findet man auch schöne Geschenkideen, zum Beispiel beim Drechsler Meisel mit seinen ausgefallenen Drechselarbeiten aus Hölzern der Biosphäre oder schöne Heudekorationen vom Dreibrunnenhof. Auch im Wellnessbereich hat die Biosphärenregion einiges zu bieten: handgefertigte Seifen und Badeprodukte, Kosmetik und Massageöle und Wohlfühlprodukte aus der Natur wie Kräuter- und Körnerkissen oder Taschen aus Bio-Baumwolle. 

 

Auch in diesem Jahr informiert die Fairtrade-Steuerungsgruppe Saarpfalz-Kreis über ihre Aktivitäten und der Weltladen St. Ingbert bietet fair gehandelte Produkte an. Ein weiterer Infostand klärt die Besucher über die Waldzertifizierung PEFC auf.

 

Und im Eingangsbereich vor dem Kuppelsaal zeigt der Kettensägen-Künstler Andreas Müller seine Schnitzereien aus regionalen Hölzern.

 

Am Sonntag, 6. Oktober, findet um 16 Uhr die Prämierung des Gartenwettbewerbs "Bienenfreundliche Gärten in St. Ingbert" statt.

 

Der Biosphärenmarkt ist am Freitag, 4. Oktober, von 12 bis 18 Uhr geöffnet, Samstag, 5. und Sonntag, 6. Oktober, von 10 bis 18 Uhr.