A-
A+
Kontrast ändern


News

22.09.2021

Arbeiten am Gasnetz: Zeitweise Behinderung auf Forstwegen und Straßen zwischen Dudweiler und Neuweiler

Zur Optimierung ihrer Gasnetzinfrastruktur führt die Creos Deutschland GmbH vorbereitende Maßnahmen auf den Trassen ihrer Gasnetze zwischen Dudweiler und Neuweiler durch. Diese umfassen den Bereich zwischen der Auffahrt zur L252 in Dudweiler Süd und reichen bis südöstlich von Neuweiler. Die Arbeiten finden in Form einer Wanderbaustelle statt, sodass es in diesen Bereichen tageweise zu Sperrungen von Waldwegen und eventuellen Beeinträchtigungen auf Straßen kommen kann. Die Arbeiten beginnen im Oktober und dauern voraussichtlich bis Dezember. Die eigentlichen Tief- und Rohrbauarbeiten erfolgen in 2022.

Für das Jahr 2030 hat sich die Creos Deutschland GmbH ihr sogenanntes Zielnetz vorgegeben. Dafür sind kontinuierliche Baumaßnahmen im gesamten Netz der Creos Deutschland GmbH im Saarland und Teilen von Rheinland-Pfalz notwendig. Mit dem Zielnetz 2030 wird das historisch gewachsene Gasnetz der Creos Deutschland GmbH in ein effizientes und modernes Gasnetz umstrukturiert. Es ermöglicht die sichere, preisgünstige, verbraucherfreundliche, umweltverträgliche und langfristig leistungsfähige Versorgung mit Gas. Die gesamten Arbeiten ziehen sich nordöstlich von Rohrbach, nördlich von St. Ingbert, östlich von Neuweiler bis in den östlichen Stadtrand von Dudweiler. Die Arbeiten erfolgen in insgesamt fünf Bauabschnitten. Alle Arbeiten werden voraussichtlich 2025 abgeschlossen sein.

Über die Creos Deutschland GmbH

Die Creos Deutschland GmbH mit Sitz in Homburg-Saar versorgt mit ihrem zirka 1.650 Kilometer langen Gashochdrucknetz und zirka 450 Kilometer langen Hoch- und Mittelspannungsnetz mehr als zwei Millionen Menschen in 340 Städten und Gemeinden im Saarland und in Rheinland-Pfalz. Zu den Kernkompetenzen der Creos Deutschland gehören das Management von Energienetzen und dazugehörigen Anlagen sowie die Optimierung der Netzinfrastruktur. Die Creos-Deutschland - Gruppe beschäftigt rund 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie gehört zum luxemburgischen Energiekonzern Encevo S.A.