A-
A+
Kontrast ändern


News

13.10.2021

Einladung zur öffentlichen Veranstaltung | kostenfrei

Hautkrebs - Häufigster Krebs des Menschen

Einladung zur öffentlichen Veranstaltung | kostenfrei

Am Dienstag, den 19. Oktober ab 19:30 Uhr

Die Veranstaltung findet nur ONLINE statt.

Sie können teilnehmen mit folgendem link:   https://t1p.de/wissenschaftsforum

Koordination: Prof.  Dr. - Ing. Horst Altgeld | Kontakt: horst.altgeld@mintcampus.de

Hautkrebs - Häufigster Krebs des Menschen

Referent:  Prof. Dr. Thomas Vogt, Universität des Saarlandes, Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie

Pro Jahr erkranken in Deutschland etwa 195.000 Menschen neu an Hautkrebs, etwa 22.000 von ihnen an einem malignen Melanom. In den letzten Jahren hat die Zahl dieser Erkrankungen drastisch zugenommen. Der besonders bösartige schwarze Hautkrebs ist damit nun in Deutschland der viert-häufigste, bösartige Tumorerkrankung. Diese Entwicklung ist umso bedauerlicher, als sich das Hauptrisiko, an eben dieser Krebsart zu erkranken, zum Teil durch geeignete Schutz- und Vorsichtsmaßnahmen verringern lässt.

Übermäßige Sonnenbestrahlung gehört zu den wichtigen Risikofaktoren für die Entstehung von Hautkrebs. Andererseits dient Sonne der Vitamin D Versorgung und der Gesunderhaltung.  Wie geht man mit dem Dilemma um?

In dem Vortrag wir Prof. Vogt alle wichtigen Fragen rund um Hautkrebs behandeln und natürlich auch die Aktivitäten am zertifizierten Hautkrebszentrum der Uniklinik vorstellen.

Woran erkennt man Hautkrebs?

Wie hoch ist eigentlich mein persönliches Risiko?

Wie kann ich mich schützen?

Wie soll ich mit der Sonne umgehen: Ist die Sonne Freund oder Feind?

Wie wichtig ist Vorsorge?

Was ist, wenn es doch passiert ist?

Wie gefährlich ist Hautkrebs und wie wird er behandelt?

Was hat es auf sich mit der „revolutionär neuen Immuntherapie“ bei fortgeschrittenem schwarzen Hautkrebs?

Was leistet das landesweit einzige, zertifizierte Hautkrebszentrum des Saarlandes an der Uniklinik?

Zum Referenten nächste Seite:

Thomas Vogt studierte Humanmedizin an der LMU München 1983-1990

1990-91 wiss. Mitarbeiter LMU Würzburg (Dermatologie)

1991 Approbation

1991-92 Assitenzarzt Chirogie, Selb

1992 – 1998 Assistenzarzt Uni Regensburg (Dermatologie)

1995 Anerkennung als Hautarzt

1998 Habilitation  „Molekulare Determinanten der Melanomprogression“ und Ernennung zum Oberarzt der Dermatologischen Klinik und Poliklinik der Universität Regensburg

2003- 2008 C3 Professur für Dermatoonkologie, Univ. Regensburg

Seit 2009 Professur für Dermatologie und Venerologie, Universität des Saarlandes, Chefarzt Hautklink UKS

Die wissenschaftliche Arbeit konzentriert sich auf folgende Schwerpunkte: Tumorforschung, maligne Lymphome, malignes Melanom, Dermatochirurgie, Pathologie der Haut

Auslandsaufenthalte:

1995-1997 zwei Stipendien der Deutschen Forschungsgemeinschaft in den USA

Prof. Vogt ist Mitglied des Vorstandes der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft seit 2015 - Zuständigkeit: Dermatologische Onkologie (Hautkrebs)