A-
A+
Kontrast ändern


Gesellschaft für Beschäftigung und Qualifizierung

Gemeinnützige kommunale Gesellschaft für Beschäftigung und Qualifizierung St. Ingbert mbH

Die gemeinnützige kommunale Gesellschaft für Beschäftigung und Qualifizierung St. Ingbert mbH (kurz: GBQ gGmbH) ist eine 100 % -ige Tochtergesellschaft der Stadt St. Ingbert. Die GBQ gGmbH hat ihren Sitz im Kulturhaus, Annastraße 30, 66386 St. Ingbert. Geschäftsführer sind Frau Marika Flierl und Herr Wolfgang M. Vogelgesang.

Die GBQ g GmbH wurde Ende 2004 mit dem Ziel der Konzipierung und Durchführung von Arbeitsgelegenheiten (AGH) in St. Ingbert gegründet.

Zu diesem Gründungszweck kam im Jahr 2008 die Übernahme der Freiwilligen Ganztagsschule an den Grundschulen St. Ingberts hinzu. Inzwischen betreut die GBQ g GmbH an den

 

  • Grundschulen St. Ingberts (Albert-Weisgerber Schule, Pestalozzi Schule mit Dependance Eisenbergschule, Rischbachschule mit Dependance Wiesentalschule, Südschule),
  • den Albertus – Magnus Privatschulen St. Ingbert (Gymnasium und Realschule),
  • der Arnold Rütter Grundschule in der Gemeinde Mandelbachtal sowie der
  • Grundschule Am Wickersberg in Saarbrücken – Ensheim

 

rund 730 Kinder.

 

65 Mitarbeiter – pädagogische Fachkräfte, Hauswirtschaftskräfte, Zusatzkräfte, Verwaltung – sind für die Betreuung der Kinder im Einsatz. Eine gesunde Mittagsverpflegung nach den Richtlinien der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung), Hausaufgabenbetreuung und eine Vielzahl von Projekten, auch mit externen Partnern, sind Bestandteile der Freiwilligen Ganztagsschule. Im Raum St. Ingbert sorgen zusätzlich 6 Schulbusbegleiter für die Sicherheit der Kinder auf dem Schulweg.

 

In 2016 wurde der Geschäftszweck der GBQ g GmbH um den Bereich „Integration von Flüchtlingen“ erweitert.

 

Die GBQ gGmbH ist nach wie vor im Bereich Arbeitsgelegenheiten und ähnlicher Maßnahmen aktiv.

In 2016 sind unter fachmännischer Anleitung von erfahrenen Praxisanleitern, geschult durch qualifiziertes Lehrpersonal und betreut durch Sozialpädagogen 79 Teilnehmer in folgenden Maßnahmen tätig:

"Kreatives Recycling“, eine AGH Maßnahme in der nicht mehr benötigte Materialien einer neuen künstlerischen Verwendung zugeführt werden, auch als Anregung für Schulen, Kindergärten, Bürger. Eng damit verbunden ist die Schule der Nachhaltigkeit der Biosphären Volkshochschule St. Ingbert

„Umwelt und Soziales“, eine AGH Maßnahme mit zertifiziertem Schulungs- und Qualifizierungsanteil. Die GBQ gGmbH ist seit 2016 zugelassener Träger nach dem Recht der Arbeitsförderung für Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung nach § 45 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 bis 5 SGB III. Diese Maßnahme ist als integratives Projekt von Flüchtlingen und leistungsberechtigten, erwerbslosen Erwachsenen konzipiert.

Projekt „U 25“ eine AGH Maßnahme im Bereich „Umwelt und Soziales“ speziell für Flüchtlinge unter 25 Jahren, ebenfalls mit zertifiziertem Schulungs- und Qualifizierungsanteil

Zertifizierte Maßnahme „Standortbestimmung / Perspektive Arbeitsmarkt, Integration von Flüchtlingen“, eine Qualifizierungsmaßnahme mit anschließendem Praktikum

Projekt „MobiSaar“: Im Rahmen einer FAV Maßnahme (Förderung von Arbeitsverhältnissen) helfen Mobilitätslotsen mobilitätseingeschränkten Bürgern und Bürgerinnen bei der Nutzung des ÖPNV

Projekt „Soziale Teilhabe“, insgesamt 14 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze im Rahmen des Bundesprogrammes „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“

Kontakt: GBQ - FGTS

Adresse:
GBQ g GmbH

Annastraße 30
66386 St. Ingbert


Geschäftsführung:

Marika Flierl
Wolfgang M. Vogelgesang


Freiwillige Ganztagsschule (FGTS):
0 68 94 / 3 87 95 17
0 68 94 / 3 87 95 20 


Arbeitsgelegenheiten:
0 68 94 / 3 87 95 18


email:
gbq-st.ingbert@t-online.de