A-
A+
Kontrast ändern


Sicher in St. Ingbert

Das Sicherheitsnetzwerk der Stadt St. Ingbert

Das Sicherheitsnetzwerk ist eine Einrichtung der Stadt, die die Kommune bei ihren Aufgaben im Bereich der Prävention unterstützt. Es soll dazu dienen, das subjektive Sicherheitsgefühl in der Stadt zu erhöhen.

Das Gremium besteht aus einer Lenkungsgruppe, in der die Vollzugspolizei, das Landesinstitut für Präventives Handeln (LPH), das Ordnungsamt der Stadt St. Ingbert, die Stadtjugendpflege, die städtische Abteilung Familie und Soziales, der städtische Seniorenbeauftragte sowie ein Seniorensicherheitsberater vertreten sind.

Das Sicherheitsnetzwerk beschäftigt sich mit Fragen der örtlichen Sicherheit und Prävention. Es berät Bürgerinnen und Bürger, Institutionen und Vereine über sicherheitsrelevante Themen.

Hierzu gehören die Vermittlung von Angeboten im Bereich der Gewalt- und Suchtprävention sowie die Initiierung von Maßnahmen, die zu einem sicheren und sauberen Wohnungsumfeld beitragen, wie zum Beispiel Schutz vor Wohnungseinbrüchen, Beseitigung sogenannter Angsträume oder Bekämpfung von Graffiti.

Zu diesem Zweck pflegt das Sicherheitsnetzwerk den Kontakt und den Erfahrungsaustausch mit dem LPH, der Polizei und anderen mit Präventionsaufgaben befassten Trägern, Behörden und Einrichtungen.

Wer zu sicherheitsrelevanten Themen Anregungen oder Wünsche grundsätzlicher Art hat, kann sich per E-Mail oder telefonisch an das Sicherheitsnetzwerk wenden.

Eine Vielzahl an Informationen zu allen Bereichen der Kriminalitätsvorbeugung und zur Hilfe für Opfer erhält man auf den Internetseiten www.polizei-beratung.de der polizeilichen Beratungsstellen der Länder und des Bundes.

Von dort lassen sich viele Broschüren mit wertvollen Tipps und Ratschlägen kostenlos herunterladen.

 

 

Kontakt

Sicherheitsnetzwerk
Christoph Scheurer

am Markt 1266386 St. Ingbert

Telefon: 0 68 94 / 13 109