A-
A+
Kontrast ändern


Amtliche Bekanntmachungen

Baulandkataster für die Mittelstadt St. Ingbert

(Baulandkataster gemäß § 200 Abs. 3 Baugesetzbuch) hier: öffentliche Ankündigung der Veröffentlichung / Hinweis auf das Widerspruchsrecht

Hiermit wird öffentlich bekannt gemacht, dass die Mittelstadt St. Ingbert gemäß § 200 Baugesetzbuch (BauGB) bebaubare Wohnbauflächen in den Stadtteilen St. Ingbert, Rohrbach, Oberwürzbach, Hassel und Rentrisch in einem Baulandkataster erfasst und beabsichtigt, dieses Baulandkataster im Internet und im Rathaus zu veröffentlichen.

 

Anlass

Der Stadtrat der Mittelstadt St. Ingbert hat in seiner Sitzung am 21. Juni 2018 beschlossen, ein Baulandkataster gemäß § 200 Abs. 3 BauGB aufzustellen und zu veröffentlichen.

 

Mit der Veröffentlichung des Baulandkatasters will die Mittelstadt St. Ingbert ein Instrument zur Aktivierung und Mobilisierung des in ihrem Stadtgebiet vorhandenen Bauflächenpotenzials schaffen. Das Baulandkataster beinhaltet unbebaute Grundstücke sowie untergenutzte oder nur geringfügig  bebaute Grundstücke, die nach Festsetzungen eines Bebauungsplanes bzw.  innerhalb im Zusammenhang bebauter Ortsteile bebaubar erscheinen.

Das Baulandkataster  dient dem im Baugesetzbauch verankerten Grundsatz, dass mit Grund und Boden sparsam und schonend umzugehen ist und dass insbesondere Maßnahmen zur Innenentwicklung, zur Wiedernutzbarmachung und Nachverdichtung von Flächen genutzt werden sollen (§ 1a BauGB). Der Flächenverbrauch für die Siedlungsentwicklung soll reduziert werden. Insbesondere im Außenbereich sollen Flächen gespart werden. Die vorhandenen Infrastrukturen im Innenbereich können durch die Bebauung von Baulücken effektiver ausgenutzt werden.

 

Das Baulandkataster bietet Interessierten eine Möglichkeit, sich über potenzielle Baugrundstücke zu informieren.

 

Inhalt des Baulandkatasters

Das Baulandkataster wird auf der Internetseite der Mittelstadt St. Ingbert veröffentlicht werden und im Rathaus, Am Markt 12, 66386 St. Ingbert, in Abteilung 61 "Stadtentwicklung und Demografie", Zimmer 402 - 404,  einsehbar sein.

 

Das Baulandkataster beinhaltet eine kartografische Übersicht sowie weitere Informationen zu den einzelnen Baulücken:

-          Lagebezeichnung

-          Gemarkung, Flur und Flurstücksnummer

-          ungefähre Flächengröße

 

Aus Datenschutzgründen wird das Baulandkataster keine personenbezogenen Daten enthalten.

 

Widerspruchsrecht gemäß § 200 Abs. 3 BauGB

Hiermit wird auf das Widerspruchsrecht der Eigentümer hingewiesen.

 

Grundstückseigentümer, die mit der anonymen Veröffentlichung ihres Grundstückes nicht einverstanden sind, haben die Möglichkeit, gemäß § 200 Abs. 3 BauGB der Aufnahme ihres Grundstücks in das Baulandkataster bis spätestens 28. September 2018 zu widersprechen. Eine Begründung ist nicht notwendig.

Ein Formular zum Widerspruch ist einzufordern bei:

 

Mittelstadt St. Ingbert

Geschäftsbereich 6 / Abteilung 61 "Stadtentwicklung und Demografie"

Am Markt 12

66386 St. Ingbert

Tel.: 06894 / 13-336

stadtentwicklung@st-ingbert.de

 

 

Die Grundstücke, für die ein Widerspruch innerhalb der Widerspruchsfrist eingeht, werden nicht veröffentlicht. Auch nach Veröffentlichung des Baulandkatasters können Grundstückseigentümer ihre Grundstücke aus dem Baulandkataster streichen lassen. Die Aufnahme von Grundstücken nach der Frist ist ebenfalls möglich.

 

Die Unterlagen zum Baulandkataster können in der Zeit bis einschließlich 28. September 2018 im Rathaus St. Ingbert (siehe oben aufgeführte Adresse) während der Dienststunden eingesehen werden.

 

Die Veröffentlichung des Baulandkatasters erfolgt voraussichtlich im November 2018. Die Veröffentlichung ist im Internet vorgesehen (www.st-ingbert.de).

 

Weitere Hinweise

Die Aufnahme von Flächen in das Baulandkataster erfolgt ohne Gewähr. Eine Haftung dafür, dass die in das Kataster aufgenommenen Flächen sofort oder in absehbarer Zeit bebaubar sind, wird nicht übernommen.

Es wird lediglich von einer grundsätzlichen Bebauungsmöglichkeit ausgegangen. Es können aus den Darstellungen keine planungs- oder bauordnungsrechtlichen Ansprüche abgeleitet werden. Die Informationen zum Grundstück, zur Bebauungsmöglichkeit und die sonstigen Rahmenbedingungen sind von den Interessenten eigenständig zu ermitteln.

 

 

 

 

St. Ingbert, den 17. August 2018

gez.

Hans Wagner

Oberbürgermeister

Widerspruchsformular

Widerspruchsformular zum download

Kontakt

Raffaella Del Fa

Telefon: 0 68 94 / 13 336
Telefax: 0 68 94 / 13 333