A-
A+
Kontrast ändern


Kultur in St. Ingbert

Vielfalt, die Freude macht

Theaterszene

LIEBE THEATERFREUNDE,

manchmal glaube ich, dass die Welt jeden Tag neu erfunden werden muss. Im Prinzip ist das spannend, aber nicht unbedingt immer notwendig und erfolgreich. Daher hat sich die Stadt St. Ingbert in ihrer Theatersaison 2018/2019 einmal den Klassikern des Genres gewidmet. Aber um es gleich vorweg zu sagen, wer nostalgische Romantik erwartet wird sicherlich enttäuscht.

Den Auftakt der Theatersaison macht die Bühnenversion eines französischen Filmklassikers. Monsieur Claude und seine Töchter, der 2014 Millionen Zuschauer in die Kinos lockte. Mit viel Spaß und Ironie geht es dabei um Fremdenfeindlichkeit und falsch verstandenen Konservatismus. Etwas zum Lachen und zum Nachdenken. Mit "Die zwölf Geschworenen" kommt ein weiterer Filmklassiker auf die Bühne unserer Stadthalle. In dem als Kammerspiel inszenierten Krimi geht es um Schuld und Unschuld. Spannung ist garantiert.

Was wäre Silvester ohne "Dinner for One"? Aber gibt es auch eine Wahrheit hinter dem Kultsketch um Miss Sophie und ihren in Würde ergrauten Butler? Wir werden es erfahren, denn das ist genau das Thema der Komödie von Jan Ferdinand Haas. Verblüffend auf jeden Fall, dass ursprünglich ein sechsköpfiges Ensemble auf der Bühne stehen sollte, von dem am Schluss nur noch zwei Schauspieler übrigblieben. Eine der Paraderollen von Heinz Rühmann war 1956 der Hauptmann von Köpenick. In St. Ingbert sehen wir das Original von Karl Zuckmayer, in dem es um Schein und Wirklichkeit geht.

Ein weiterer Höhepunkt in unserem Theaterprogramm erinnert an einen der ganz Großen des deutschen Showbusiness. Es geht um das Ausnahmetalent Udo Jürgens. Mit "Merci Udo" wird der hierzulande ebenso wie international bekannte Musicalstar Mathias Stockinger mit den unvergesslichen Hits von Udo begeistern.

Allen Produktionen gemeinsam ist der Umstand, dass der klassische Stoff neu interpretiert wurde und man somit Aspekte erkennt, die ursprünglich verborgen geblieben sind. Wir dürfen also gespannt sein.

Viel Spaß also bei den Veranstaltungen in unserer Stadthalle wünscht

Ihr                

Hans Wagner                      

Oberbürgermeister  

 

 

Preise/ Übersicht:

Für Abonnenten

 

Der Preis für Abonnements beträgt (5 Veranstaltungen, Sonderveranstaltungen ausgenommen):

Normalpreis: 65,00 €

ermäßigt:     50,00 €

(Ermäßigungen erhalten Schüler, Studenten, Auszubildende, Teilnehmer des Freiwilligen Sozialdienstes, Arbeitslose und Empfänger von Leistungen nach SGB II.)

Einzelveranstaltungen

 

Monsieur Claude und seine Töchter, 26.10.2018

Vorverkauf (inkl. Gebühr)  18,50 €

Vorverkauf ermäßigt         16,50 €

Abendkasse                     20,50 €

Abendkasse ermäßigt       18,50 €

 

Die zwölf Geschworenen, 22.11.2018

Vorverkauf (inkl. Gebühr)  18,50 €

Vorverkauf ermäßigt         16,50 €

Abendkasse                     20,50 €

Abendkasse ermäßigt       18,50 €

 

Die Wahrheit über Dinner for One, 15.01.2019

Vorverkauf (inkl. Gebühr)  18,50 €

Vorverkauf ermäßigt         16,50 €

Abendkasse                     20,50 €

Abendkasse ermäßigt       18,50 €

 

Der Hauptmann von Köpenick, 04.04.2019

Vorverkauf (inkl. Gebühr)  19,50 €

Vorverkauf ermäßigt         17,50 €

Abendkasse                     21,50 €

Abendkasse ermäßigt       18,50 €

 

Merci Udo! Eine Hommage an Udo Jürgens, 14.05.2019

Vorverkauf (inkl. Gebühr)  18,50 €

Vorverkauf ermäßigt         16,50 €

Abendkasse                     20,50 €

Abendkasse ermäßigt       18,50 €

 

Zusatzveranstaltung (nicht im Abonnement enthalten)

Weihnachtskonzert, 16.12.2018

Patricia Kelly – Blessed Christmas Tour

Verschiedene Kategorien, ab 25,00 €

 

 

Programm Theaterszene

Hier gibt es das aktuelle Programm zum download.

 

 

Tickets online

Sponsoring

Abteilung Kultur

Andrea Kihm

Telefon: 0 68 94 / 13 519

 

Ansprechpartner

Filiz Schaly

Telefon: 0 68 94 / 13 518