A-
A+
Kontrast ändern


News

30.08.2018

Surfen bis zu 100 Mbit pro Sekunde – Glasfaserausbau in St. Ingbert

Geringe Surfgeschwindigkeiten, langsame Downloads und die hierdurch entstehende unnötige Warterei gehören nun bald der Vergangenheit an. Die Baumaßnahmen zum Ausbau des Glaserfasernetzes beginnen ab sofort auch in St. Ingbert. So können bis Ende des Jahres bereits die Ersten von der ultimativen Geschwindigkeit profitieren.

Bruno Stolz, Regio-Manager des Infrastrukturvertriebs Südwest, stellte Ende August im Besprechungszimmer des Oberbürgermeisters den Plan der Telekom vor. „Aus heutiger Sicht wird die Basis für eine lange Zeit gelegt“, so Stolz. Denn es werden bereits Grundlagen für zukünftige Technologien entstehen.

Der Ausbau in St. Ingbert umfasst 94 neue Verteilerkästen und insgesamt 50 Kilometer Glasfaser. Er verläuft über drei Phasen hinweg. Zuerst sollen die schlecht versorgten Bereiche, darunter Reichenbrunn und Rittersmühle, angegangen werden, darauf folgt der Eigenausbau in St. Ingbert und schlussendlich, bis Mitte 2019, die Nahbereiche, um die Vermittlungsstellen herum.

Durch die Weiterleitung von Lichtsignalen kann die Download-Geschwindigkeit um das 50-fache gesteigert werden. Saarlandweit werden 270.000 Haushalte die Möglichkeit bekommen, von bis zu 100 Mbit pro Sekunde zu profitieren. In St. Ingbert werden es 21.000 Haushalte sein.

Aufgrund der Umbauten kann es in den nächsten Wochen und Monaten zu Verkehrsbehinderungen in St. Ingbert und den Stadtteilen kommen. In den meisten Fällen sind die Bauarbeiten allerdings nur im Gehwegbereich, so sollen die Einschränkungen möglichst gering gehalten werden.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich unter www.telekom.de/saarland informieren sowie registrieren , um über den Ausbaustatus benachrichtigt zu werden.