A-
A+
Kontrast ändern


News

Fotos: Michael Hassdenteufel

12.04.2017

38. St. Ingberter Stadtlauf am 28.4.2017

Erster Startschuss fällt um 17 Uhr

St. Ingbert fiebert seinem sportlichen Großereignis entgegen.

 

Ambitionierte Läuferinnen und Läufer haben ihn fest in ihrem Laufkalender vermerkt.

Grundschulen, weiterführende Schulen, sogar Kindergärten organisieren ihre Anmeldungen.

Jeder will dabei sein. Alle möchten mitmachen. Viele wollen ihn gewinnen.

Die Anmeldung zum 38. St. Ingberter Stadtlauf ist von der DJK-SG St. Ingbert freigeschaltet.

 

Der klassische Stadtparcours durch Innenstadt, Fußgängerzone und Stadtpark erfreut sich großer Beliebtheit, was sich an der jährlich steigenden Teilnehmerzahl ausdrückt.

Der erste Startschuss fällt am Freitagmittag um 17 Uhr für die Bambinis, die eine 600m lange Strecke absolvieren müssen. Wie in jedem Jahr laufen die Kleinsten ohne Startgebühr und ohne Zeitmessung. Jedes Kind im Ziel wird als Sieger gefeiert und mit einer Medaille belohnt.

 

Die anschließenden Schülerläufe, ab 17:20 haben bereits einen hohen Wettkampfcharakter. Da wird gefightet und die Zeiten für die ca. 1,7 Kilometer- Distanz können sich durchaus sehen lassen. In diesem Jahr werden ausgefallene, exklusive Preise an die Schüler vergeben. Die Stadtlauf-Organisation hat im letzten Jahr eine Kooperation mit dem Dr. Schales Afrikaprojekt begonnen, die in diesem Jahr weiter ausgebaut wird. So werden bei der Siegerehrung handgeschnitzte Geparden als Preise überreicht. Jeder Preis ist ein Unikat, der die afrikanischen Künstler in Simbabwe unterstützt. Oliver Schales, der das Projekt seines Vaters, Dr. Hans Schales, in Deutschland leitet, wird dafür nach St. Ingbert kommen. Er will selbst mitlaufen und sich bei der anschließenden Siegerehrung an der Moderation beteiligen.

 

Ein weiteres Novum wird der erstmals durchgeführte SLB-Nachwuchscup sein. Der Nachwuchscup besteht aus einer Serie von sechs Laufveranstaltungen, die über das Saarland verteilt stattfinden. Dabei wird der beste Nachwuchsläufer/in des Jahres 2017 der U20, U18 und U16 ermittelt und geehrt. Für jeden Lauf werden von Platz 1 bi 6 Punktevergeben.

 

Der 38. St. Ingberter Stadtlauf ist für diese Laufserie ausgewählt worden, was die Attraktivität der Laufveranstaltung noch einmal steigert.

 

Um 18:30 werden gleich mehrere Läufe gestartet. Der Einsteigerlauf über 3,4 Kilometer bietet sich, wie der Name schon sagt, für HobbyläuferInnen sowie ältere Schüler an. Beim Zweisteigerlauf werden zwei Runden, somit 6,8 Kilometer gelaufen. Gleichzeitig startet der erste Teilnehmer des Staffel-Laufes, der nach 3,3 Kilometer in der Wechselzone durch Abschlagen den zweiten und der wiederum den dritten Läufer ins Rennen schickt. Der Sport-Rech Staffel-Lauf ist äußerst beliebt bei Hobby- und Vereinsmannschaften sowie bei Schüler- und Firmenteams.

Die Läuferinnen und Läufer des 10 Kilometer-Hauptlaufes werden in diesem Jahr wieder die größte Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Der saarländische Spitzenläufer, Tobias Blum, hat seine Teilnahme angekündigt. Der 21-jährige, sympathische Newcomer läuft für den derzeit besten Laufverein LG Telis Finanz Regensburg und ist durchaus in der Lage den Streckenrekord von Steffen Justus (30:37), aus dem Jahre 2010 zu knacken.

Für eine neue Bestzeit hat die DJK-SG auch bei den Frauen eine Prämie von 100 Euro ausgeschrieben. Die wird von Joelle Franzmann (35:41) seit 2007 gehalten.

Ein  Preisgeld von 100 Euro wird bei der Siegerehrung an die schnellste Frau und den schnellsten Mann ausgezahlt.

 

Der St. Ingberter Stadtlauf wird durch die vielen Helfer aus allen Abteilungen der DJK-SG St. Ingbert wieder gut organisiert sein.

Zwei tolle Sambagruppen und die vielen Zuschauer werden die Läuferinnen und Läufer an der Strecke anfeuern und motivieren.

St. Ingbert wird sich einmal mehr als sportbegeisterte Stadt präsentieren.

Die DJK-SG St. Ingbert heißt alle Läuferinnen und Läufer aus nah und fern herzlich willkommen und wünscht allen Teilnehmern Erfolg!

 

 

www.stadtlauf-st-ingbert.de