A-
A+
Kontrast ändern


Das Jahr der Bienen 2017

Natürlich in St. Ingbert

Wie kann ich helfen?

Unter dem Begriff „biologische Vielfalt“ oder „Biodiversität“ versteht man die Vielfalt der Arten, die Vielfalt der Lebensräume und die genetische Vielfalt innerhalb der Tier- und Pflanzenarten. Diese biologische Vielfalt geht weltweit immer weiter zurück. Jeder kann sich für den Erhalt und die Entwicklung von heimischem Tier- und Pflanzenarten und den Fortbestand wichtiger Lebensräume in unserer Region einsetzten.

 

Aktive Mitarbeit in Naturschutzverbänden und -vereinen

zum Beispiel:

NABU Saarland/St. Ingbert
Naturwacht Saarland
Saarwaldverein, BUND, etc.

 

Das Anlegen eines bienenfreundlichen Gartens:

Ein ‚bienenfreundlicher Garten‘ bedeutet nicht, in jedem zweiten Garten einem Bienenstock ein Zuhause zu bieten.

Viel wichtiger ist das Schaffen von Lebensräumen für alle Bestäuber; zum Beispiel durch das Säen/Anpflanzen regionaler, bienenfreundlicher Blütenpflanzen und das Einrichten von Nistmöglichkeiten wie Insektenhotels für Wildbienen und andere Bestäuber.

Auch der Verzicht auf Pestizide, Torf, Gift und auch das reduzierte Mähen von Blühflächen können bereits große Ergebnisse erzielen.

Auf folgenden Seiten informieren die Organisation ‚BUND‘ und ‚deutschland-summt‘, wie Gärten zum Bienenparadies werden:

http://www.bundsh.de/projekte/naturschutz_in_der_gemeinde/bienen_wettbewerb/massnahmen/bienenfreundliche_gaerten/

http://www.deutschland-summt.de/allgemein.html

 

Aber auch auf Balkonen kann einiges für Bienen getan werden:

Eine Auflistung regionaler Blühpflanzen für Ihren Balkonkasten finden Sie hier: http://bluehendelandschaft.de/fix/doc/NBL-30_Liste_Bl%FChender_Balkonkasten_20140626.pdf.  

Nisthilfen in Form von Insektenhotels sind auch auf Balkonen sinnvoll.

 

Für alle Interessierten, die selbst das Imkern erlernen, Nisthilfen selbst bauen oder sich zum Thema Bienen informieren möchten, bietet die Stadt St. Ingbert im Laufe des Jahres viele Veranstaltungen an, die durch Unterstützung lokaler Imkervereine, dem NABU und der VHS St. Ingbert durchgeführt werden. 

Biosphäre

Monika Conrad

Telefon: 0 68 94 / 13 736
Telefax: 0 68 94 / 13 739