Kompostieranlage

Sankt Ingbert verfügt über eine eigene Kompostieranlage. Sie befindet sich am  Waldfriedhof, in der Lauerswiese 20.

Gartenabfälle, wie Grün-, Hecken- und Baumschnitt gehören in erster Linie auf die Kompostieranlage oder auf den eigenen Komposthaufen im Garten. Nicht in die Biotonne.

Öffnungszeiten der Kompostieranlage:

1. April bis zum 31. Oktober (Sommeröffnungszeit)
    Mittwoch von 14 Uhr bis 18 Uhr
    Samstag von 10 Uhr bis 16 Uhr

1. November bis 31. März (Winteröffnungszeit)
   Mittwoch von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
   Samstag von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr.

Ansprechpartner:

Stadtgärtnerei, Thomas Thamerus, Tel. 06894/ 38 76 07 - 0

 

Annahme von Grünschnitt in Kleinmengen auf dem Wertstoffzentrum möglich

Grünschnitt gehört auf die Kompostieranlage. Da diese am Waldfriedhof lediglich an zwei Tagen in der Woche geöffnet ist (samstags von 10 bis 16 Uhr und mittwochs von 13 bis 16 Uhr), bietet die Stadtverwaltung nun die Möglichkeit, Kleinmengen von Grünschnitt auf dem Wertstoffzentrum zu entsorgen. Das Wertstoffzentrum stellt für hierfür einen Container auf. Kleinmengen definiert das Wertstoffzentrum so, dass sie in den Kofferraum des normalen PKWs passen. Anhängerladungen werden zurückgewiesen. Für diese ist die Kompostieranlage mit ihren Lager- und Verarbeitungsmöglichkeiten die richtige Adresse.

 

Gebührenordnung

zu § 7 der Satzung der Mittelstadt St. Ingbert über die Benutzung der städtischen Kompostieranlage vom 12. Juni 2001. 

1. Geltungsbereich
Diese Gebührenordnung gilt für die Annahme von Grün-, Hecken- und Baumschnitt sowie für die Abgabe von Fertigkompost und Holzhäcksel an der Kompostieranlage der Mittelstadt Sankt Ingbert. 

2. Annahmegebühren für Grün-, Hecken- und Baumschnitt

  • Private Anlieferer mit Pkw und
    Anhängerladung bis max. 1 m³
                                kostenlos
  • Anliefermenge bis 5 m³                                     10 Euro/je m³
  • Anliefermenge ab 6 m³                                      15 Euro/je m³

 

2.1 Bonusregelung

Pro 5 m³ gebührenpflichtig angeliefertem Grün-, Hecken- und Baumschnitt erhält der Anlieferer einen Gutschein zum Bezug von 1 m³ Fertigkompost (Körnung 0/20). 

3. Verkauf von Fertigkompost und Holzhäcksel 

3.1 Fertigkompost
Für den Bezug von Fertigkompost werden folgende Gebühren erhoben:

a) Sackware: 50-l-Sack 2,50 Euro / Sack

b) lose geladene Ware: Körnung 0 / 20 15 Euro

c) lose geladene Ware: Körnung 0 / 10 26 Euro

Sonderkonditionen:
Bei Abnahme größerer Mengen werden folgende Rabatte eingeräumt:

ab 50 m³   10 %

ab 100 m³ 20 %

ab 150 m³ 30 % 

3.2 Holzhäcksel
Die Abgabe von Holzhäcksel erfolgt, sofern vorhanden, zu den Preisen des Fertigkomposts – Körnung 0 / 20.

Hier haben Sie die Möglichkeit, die Leitet Herunterladen der Datei einSatzung der Kompostieranlage herunterzuladen.

 

 

Für die Anlieferung von Grün-, Hecken- und Baumschnitt wird bis zu einer Anliefermenge von 5 m³ eine Annahmegebühr von 10 Euro / m³ und für jeden weiteren m³ darüber eine Annahmegebühr von 15 € erhoben. Die Feststellung der m³-Zahl erfolgt durch das Bedienungspersonal der Anlage und zwar durch Aufmaß in angeliefertem Zustand. Gebührenpflicht besteht grundsätzlich für Gewerbetreibende (Firmen) und auch private Anlieferer mit Anliefermengen über 1 m³. Gebührenfrei sind private Anlieferer mit PKW und einer Anhängerladung bis 1 m³.